Programm
 
Datum Event Ort
 
 
Mai und Juni 2019 "Unterwegs - entlang der Amper"



Kreiskulturtage

Eine Kooperation von Kulturverein St. Rasso, KuSch! und den Kulturreferenten der drei VG-Gemeinden

Im Rahmen der Kreiskulturtage 2019 haben sich die VG-Gemeinden Grafrath, Kottgeisering und Schöngeising sowie deren Kulturvereine St. Rasso Grafrath und KuSch! für diese Veranstaltungsreihe zusammengeschlossen.
Die drei Gemeinden sind durch die Amper verbunden; sie ist auch das Band, das sich durch die Veranstaltungsserie zieht. Erleben Sie die einzigartige Natur des Ampermooses mit seinen seltenen Tieren und Pflanzen aus einem neuen Blickwinkel.
Lernen Sie das Leben am, auf, im und über dem Wasser im Lauf der Geschichte kennen, seinen Einfluss auf die Menschen und wie sie es sich zu Nutze machten.
Kosten: keine, Spenden erwünscht!

Kottgeisering:
Samstag, 4. Mai, 9.00 Uhr: Frühstück - Filmvorführung von "Zuflucht Ampermoos" über bedrohte Tier- und Pflanzenarten des Ampermooses von der Naturfilmerin Susanne Hofmann; Wirtshaus am Sportplatz.
Anschließend: Spaziergang zum Naturbeobachtungsturm Beobachtung heimischer Vogelarten im Naturschutzgebiet Ampermoos.

Grafrath:
Freitag, 10. Mai, 19.00 Uhr: Vortrag über Flößerei und Schifffahrt auf der Amper; Gaststätte Dampfschiff.
Einst waren Flöße das vorherrschende Verkehrsmittel auf der Amper. Schon im 18. Jahrhundert begann die Holzförderung, mit der Erfindung der Dampfmaschine dann auch bald die Schifffahrt auf der Amper. Sogar ein königliches Schiff befuhr einst den Fluss. Eines der bekanntesten Schiffe nannte der Volksmund erst "Reserl" und später nur noch liebevoll "Mooskuh".
Samstag/Sonntag 11./12., 18./19. und 25./26. Mai, jeweils von 14 bis 18 Uhr: "Alte Mühle zu Wildenroth"; Kulturraum, Brucker Straße 3. Die Ausstellung über die Alte Mühle in Wildenroth präsentiert die lange und wechselvolle Geschichte der Mühle … über die "Strömungsversuche" bis zur Likörfabrik. Dokumente und Bilder, liebevoll von Fritz Reischl zusammengestellt.

Schöngeising:
Samstag, 18. Mai: 15.00 Uhr: Vortrag über die Sunderburg von Archäologe Markus Wild; Treffpunkt Sportplatz Schöngeising.
Die Sunderburg liegt in der Amperschlucht zwischen Grafrath und Schöngeising. Der bereits während der Bronzezeit besiedelte Burgplatz wurde noch bis ins Früh- oder Hochmittelalter weitergenutzt.
Sonntag, 19. Mai, 15.00 Uhr: Besichtigung des Elektrizitätswerks durch Kreisheimatpflegerin Susanne Poller (geänderter Termin!!!).
Das Laufwasserkraftwerk, 1892 von Oskar von Miller erbaut, ist das zweitälteste in Deutschland. Die drei eingesetzten Francisturbinen wurden im Zuge einer 1910/12 durchgeführten Modernisierung eingebaut und sind noch heute in Betrieb.
Samstag, 1. Juni, 15.00 Uhr: Besichtigung des Zellhofs samt Brennerei und der Kapelle St. Vitus durch seinen Besitzer Ludwig Weiß. Erste urkundliche Erwähnungen der Anlage beziehen sich auf das 9. Jahrhundert. Die komplette Hofanlage steht unter Denkmalschutz.
Kottgeisering,
Grafrath,
Schöngeising
 
Sonntag, 26.Mai,
13.30 und 16.00 Uhr
"Im Märchenzauber unterwegs zum Jexhof"



Kreiskulturtage

Ein Klang-Schau-Hörspiel für Groß und Klein - eine Kooperation von HSM, Blasmusik und KuSch!

Die drei Schöngeisinger Vereine begleiten Sie mit Geschichten und Musik entlang der Klangweg-Objekte zum Jexhof. Tauchen Sie ein in die Natur und lassen Sie sich verzaubern von den Texten und Melodien.
Treffpunkt: 13.30 Uhr bzw. 16.00 Uhr am Parkplatz an der Kreisstraße FFB7, Abfahrt zum Jexhof

Ausweichtermin bei Regen: 2. Juni. (Wettertelefon Jexhof: 08153/93250)

Kosten: keine, Spenden erwünscht!
Jexhof
82296 Schöngeising
 
Sonntag, 30.Juni,
13.08 Uhr
"München im Wandel der Geschichte: Schloss Nymphenburg"



Führung

Die Entstehung von Schloss Nymphenburg und der Theatinerkirche haben dieselbe Geschichte. Ihr Bau ist Ausdruck einer großen Liebe. Über die Freude der Geburt eines Thronfolgers schenkt Kurfürst Ferdinand Maria seiner Frau Henriette Adelaide das Hofgut Kemnaten - und sie verwandelt es in ihr "Borgo del Nimfe". Mit ihr kommen italienische Handwerker und Künstler, der italienische Barock nach Bayern.
Sie stirbt früh und tragisch und wird die Fertigstellung nicht erleben. Sohn, Enkel und Urenkel bauen weiter. Die Nachfahren verändern und fügen hinzu - und verwandeln Schloss und Park in das, was wir heute sehen.
Martina Schreier und Rainer Maurer werden uns ein paar Geschichten hinter der Schlossgeschichte erzählen. Dabei besichtigen wir die Anlagen vor dem Schloss, machen einen Spaziergang durch den Park und werden zuletzt die Amalienburg auch von innen besichtigen.
Abschließend möchten wir den Nachmittag mit einer gemeinsamen Einkehr ausklinken lassen.

Abfahrt: 13.08 Uhr mit der S-Bahn in der Buchenau
Kosten: Führung 6,00 € zzgl. S-Bahnfahrt
Teilnehmer: maximal 20
Anmeldung ONLINE oder Tel. 08141/4045536
Schloss Nymphenburg,
80638 München
 
Samstag, 6.Juli,
20.00 Uhr
"Munich String Band"



Musik

Die Mandoline schlägt lässig den Rhythmus, die Gitarre peitscht nach vorne. Der Bass groovt einem Güterzug gleich, eine Fiddle setzt ein, das Banjo rollt. Und über all dem er­heben sich fünf Stimmen zum Harmoniegesang: Das ist Bluegrass, wie man ihn schon lange nicht mehr gehört hat. Ein Sound, der bei aller Fingerfertigkeit nie seine rohe Energie verliert. Der hier und da in fremden Jagdgründen wildert, jedoch stets mit einem Paukenschlag in die klassische Formel zurückfindet.
Die Munich String Band, das sind Philipp Schöppe, Rico Waldmann, Paul Solecki, Gabe McCaslin und Philip Bradatsch. Seit ihrer Gründung 2016 haben sich diese fünf Männer durch unermüdliches Touren ins Herz der Bluegrass-Szene Europas gespielt. Ihre mitreißenden Live-Shows werden allerorten gefeiert: im heimischen Münchner Hofbräuhaus wie auf internationalen Festivals, auf illustren Kleinkunstbühnen und selbst in den altehrwürdigen Pubs von Irland.

Eintritt: 15,00 € / 12,00 € für Mitglieder
Kartenreservierung ONLINE oder Tel. 08141/4045536
oder bei AmperKurier-Tickets im AEZ (15,00 €)
Mehr unter: www.munichstringband.com
Kulturzelt am Sportplatz
Zur Hartling,
82296 Schöngeising
 
Samstag, 28.September,
20.00 Uhr
Beier & Hang: "BeklOptimierung"



Kabarett

Lebst du noch oder funktionierst du schon?

Raus aus dem digitalen Alltag, rein ins analoge Leben, um sich selbst wieder auf Spur zu bringen! Machen Sie sich bereit für gelogene Wahrheiten, bedeutsame Belanglosigkeiten und eine fiktive Realität, die schon bald ihre eigene sein könnte.
Viel zu lange haben wir auf unsere Smartphones gestarrt, also bewegen Sie sich weg von ihrer digitalen Couch und überwinden Sie den inneren Schweinehund 4.0! Denn in unserer Welt läuft einiges schief: Warum zahlen wir lieber in einen Bausparvertrag ein als in einen Menschen zu investieren? Muss ein 7-jähriges Kind die dritte Fremdsprache lernen, während es gerade Geige spielt und Sartre liest?
Was ist wirklich wichtig? Menschlichkeit? Was genau ist das? Was muss ich dafür tun? Und vor allem: Bekomme ich dafür Treuepunkte? Sind wir wirklich glücklich oder ist das nur der Live-Status, den wir "posten"? Bin ich noch ich? Bist du noch du? Oder sind wir schon längst Teil der Cloud?
Und bitte missverstehen Sie uns richtig: Das wird kein Abend voller moralischer Ratschläge, sondern eine Satire auf das Leben. Auf unser beklOptimiertes Leben! Laden Sie Ihre Persönlichkeit herunter und kommen Sie zu Beier & Hang!

Eintritt: 15,00 € / 12,00 € für Mitglieder
Kartenreservierung ONLINE oder Tel. 08141/4045536
oder bei AmperKurier-Tickets im AEZ (15,00 €)
Mehr unter: www.beier-hang.de
Bürgerhaus
Von-Hundt-Straße 18,
82296 Schöngeising
 
Samstag, 19.Oktober,
20.00 Uhr
Alfred Riepertinger: "Mumien"



Lesung

Spannende Todesfälle, geheimnisvolle Leichname - mit einem Präparator auf Spurensuche in alten Grüften

Mumien? Gibt's nicht nur in Ägypten! Auch heute noch werden Menschen nach ihrem Tod einbalsamiert - und gar nicht so selten trocknet ein Körper aus und wird auf diese Weise zur Mumie.
Der Präparator Alfred Riepertinger vom Institut für Pathologie des Klinikums Schwabing ist Mumienkenner und eine Koryphäe auf dem Gebiet der Einbalsamierung.
In seinem zweiten Buch berichtet er vom Gänsehautmoment, wenn er einen jahrhunder­te­alten Sarg öffnet: Welche Geheimnisse wird der mumifizierte Leichnam bei der Untersuchung preisgeben? Alfred Riepertinger erklärt, wie ein Mensch zur Mumie wird, und schildert, welche Techniken er selbst bei der Einbalsamierung anwendet. Neben fesselnd erzählten Geschichten über berühmte und weniger bekannte Mumien geht er auch Mythen rund um Tod und Verwesung auf den Grund. Faszinierendes, Verblüffendes und Unerwartetes aus dem Reich der ewig Lebenden erzählt der Präparator auf amüsante Weise.

Eintritt: 15,00 € / 12,00 € für Mitglieder
Kartenreservierung ONLINE oder Tel. 08141/4045536
oder bei AmperKurier-Tickets im AEZ (15,00 €)
Mehr unter: www.facebook.com/riepertinger
Bürgerhaus
Von-Hundt-Straße 18,
82296 Schöngeising
 
Samstag, 9.November,
20.30 Uhr
Mittwoch, 13.November,
20.30 Uhr
"Bunt ist meine Lieblingsfarbe" - die bunte Bauhaus-Revue



Szenische Lesung

Begeben Sie sich mit uns auf eine Spurensuche in der Geschichte der wohl berühmtesten Kunstschule des 20. Jahrhunderts. Hier wurde nicht nur gearbeitet, sondern auch gelebt und nicht selten gefeiert. Die in Weimar entstandene Vision von jungen Menschen aus ganz Europa, nämlich die Verbindung von Kunst und Handwerk im Hinblick auf ein menschenfreundliches Leben, ist immer noch Gradmesser der Moderne und begeistert heute wie damals viele Menschen.
In der bunten Revue aus Wort, Bild und Ton werden die Figuren und der Zeitgeist lebendig. Wir lassen die vielen Künstler selbst zu Wort kommen und zeigen sie und ihre Werke auf der großen Leinwand. Umrahmt wird die szenische Collage mit Musik und Schlagern der goldenen 20er Jahre.

Konzept und Regie: Barbara Lackermeier
Bild: Nelson Berger & Barbara Lackermeier
Musik: Die Bauhaus-Band

Eintritt: 15,00 € / 12,00 € für Mitglieder
Kartenreservierung ONLINE Samstag,
Kartenreservierung ONLINE Mittwoch
oder Tel. 08141/4045536
oder bei AmperKurier-Tickets im AEZ (15,00 €)
Lichtspielhaus FFB
Maisacher Straße 7,
82256 Fürstenfeldbruck
Mit freundlicher Unterstützung
des IG Lichtspielhaus e.V.
 
Samstag, 24.November,
15.00 Uhr
Klapp-Theater: „Das Apfelmännchen“



Musikalisches Puppentheater

Die Geschichte erzählt von einem Mann, in dessen Garten ein Apfelbaum steht. Die Bäume der Nachbarn tragen viele Früchte, nur an seinem Baum wächst kein Apfel. Doch eines Tages erfüllt sich sein langersehnter Wunsch - aus einer Blüte reift ein wunderschöner Apfel. Er pflückt ihn aber nicht und der Apfel wird größer und größer...
Die ruhigen und starken Bühnenbilder ergeben in Verbindung mit den Puppen und der Musik einen starken Zauber. Thomas Nied hat die wunderbare Musik komponiert. Sie wird von ihm mit Gitarre, Mundharmonika und Panflöte gespielt und auch in verschiedenen Liedern gesungen.
Das Apfelmännchen - nach einem Bilderbuch von Janosch - ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet.
Ab 14.15 Uhr hat das KuSch!-Café geöffnet.

Eintritt: 4,00 € (Kinder und Erwachsene)
Kartenreservierung ONLINE oder Tel. 08141/4045536
oder bei AmperKurier-Tickets im AEZ (15,00 €)
Mehr unter: www.klapp-theater.de
Bürgerhaus
Von-Hundt-Straße 18,
82296 Schöngeising
 
 
 
PDF-Download
 
ICS-Download